Radion in NRW

Größter Radiomarkt Deutschlands
Ob beim Frühstück, auf der Autobahn oder während der Arbeit: Das Radio ist für viele Millionen Menschen ein täglicher Begleiter. Das gilt auch für Nordrhein-Westfalen: Das Bundesland ist mit rund zwölf Millionen Hörern der mit Abstand größte Radiomarkt der Nation. Nirgendwo sonst ist das Netz öffentlich-rechtlicher und privater Anbieter dichter als hier und gleich vier der zehn meistgehörten Radioprogramme kommen aus NRW. Mit digitalen Angeboten und Podcasts versuchen die Radiomacher, neue Zielgruppen anzusprechen, um auch in Zukunft eine wichtige Rolle im Alltag der Menschen zu spielen.

WDR-Hörfunk
Der WDR beschäftigt mehr als 4.500 Mitarbeiter und ist damit die größte Rundfunkanstalt Deutschlands. Gut ein Fünftel des Personals – über 900 Mitarbeiter – ist für die Hörfunk-Programme verantwortlich, die gemeinsam auf eine durchschnittliche Sendezeit von 150 Stunden pro Tag kommen.

NRW-Lokalradios und radio NRW
Neben dem WDR buhlen auch die nordrhein-westfälischen Privatradios um die Gunst der Hörer – und sie tun das seit mehr als 25 Jahren mit großem Erfolg. Radio NRW ist der Rahmenprogrammanbieter und gleichzeitig auch nationaler Vermarkter für insgesamt 45 NRW-Lokalradios und alleine deshalb schon ein Unikat auf dem Radiomarkt – das Unternehmen mit Sitz in Oberhausen beliefert die Anbieter mit Nachrichten und Comedy, aber auch mit ganzen Sendestrecken.

Deutschlandradio
Die drei von ARD und ZDF getragenen Deutschlandradio-Programme betreiben nationalen Hörfunk und haben sich 2017 mit einer veränderten Markenarchitektur auf dem Markt positioniert. Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Nova haben ihren Hauptsitz in Köln-Raderthal, hinzu kommt Deutschlandfunk Kultur aus dem Funkhaus Berlin.

Deutsche Welle, Domradio, Campusradios
Die Deutsche Welle ist der Auslandsrundfunk Deutschlands und hat seine Zentrale in Bonn. Neben seinem Radioangebot unterhält die Anstalt auch TV- und Online-Angebote. Rund 3.000 festangestellte und freie Mitarbeiter aus 60 Nationen arbeiten an den Programmen, die wöchentlich weltweit von rund 135 Millionen Menschen genutzt werden.

Hörspielforum NRW, Hörspielpreis der Kriegsblinden, Deutscher Kinderhörspielpreis
Bereits seit 1994 fördert die Film- und Medienstiftung NRW das deutschsprachige Hörspiel durch Stipendien und Produktionsförderung: Den Hörspielpreis der Kriegsblinden, den Deutschen Kinderhörspielpreis und das Hörspielforum NRW.