Workshops

Die Hands-On-Workshops 2018

Gefördert von der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen werden im Rahmen des Projekts MEDIEN & MIGRATION NRW einwöchige Hands-On-Workshops für jeweils acht Geflüchtete mit professionellem Medienhintergrund in Köln angeboten. Angeleitet von Produktionsvertretern werden zwei gemeinsam entwickelte und realisierte Kurzreportagen, bzw. Kurzfilme produziert. Darüber hinaus geht es um die aktive Vernetzung mit Branchen-Vertretern und Unternehmen. Die Workshops finden in der ifs internationale filmschule köln (Schanzenstraße 28, 51063 Köln, filmschule.de) statt.

Die Termine für 2019 werden hier bekannt gegeben, sobald sie feststehen. 

Die Voraussetzungen für die Teilnahme

  • aktueller Migrationshintergrund und ein laufendes oder positiv entschiedenes Asylverfahren in Deutschland
  • ausreichend berufliche Erfahrungen, bzw. Ausbildung im Heimatland in der Medienbranche, möglichst im Bereich TV, Film, AV
  • gute bis sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (bescheinigtes B1-/B2-Level) und/oder sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache

Der Workshop MEDIEN & MIGRATION NRW findet in Köln statt und dauert von Sonntagmittag bis Freitagabend. Anreise und Übernachtung werden bezahlt. Es gibt einen Verpflegungszuschuss sowie eine Wochenkarte für den Kölner Nahverkehr. Vollständige Bewerbungen bitte mit Foto, Lebenslauf, beruflichen Erfahrungen und BAMF-Status per Mail an: contact@medien-migration-nrw.de

Der Wochenplan

  • Tag 1 – Kennenlernen / Überblick deutscher Medienmarkt / erste Themendiskussion / Themenfindung
  • Tag 2 – Teameinteilung / Stoffentwicklung / Konzeption und Entwicklung Storyboard / Einführung in die Aufnahmetechnik
  • Tag 3 – Dreharbeiten On Location / Outdoor
  • Tag 4 – Schnitt und Postproduktion
  • Tag 5 – Tonmischung / Grading / gemeinsames Anschauen der Filme
  • Tag 6 – Besichtigungen von Sendern, Studios und Redaktionen.